Abgasanlage

Der Schornstein – die Abgasanlage eines Gebäudes.

Die meisten Menschen denken bei dem Begriff Abgasanlage sicherlich zunächst an ihr Auto. Aber auch Bauherren und Immobilienbesitzer sollten beim neu Bauen oder Sanieren die passende Abgasanlage zur gewählten Heizung berücksichtigen.

Nicht nur Autos, sondern auch Immobilien verfügen häufig über eine Abgasanlage. Immer dann, wenn eine Heizung mit einem Brennstoff betrieben wird, ist eine entsprechende Abgasanlage vorhanden – bekannt als Schornstein. Sowohl beim Neubau eines Hauses als auch bei der schlüsselfertigen Sanierung ist bei der Heizungswahl auch direkt die passende Abgasanlage zu berücksichtigen. Während man zum Beispiel beim Neubau eines Einfamilienhauses gezielt auf geringe Baukosten und/oder Betriebskosten planen kann, sind die Möglichkeiten beim Sanieren meist durch das Bestandsgebäude schon vorgegeben. Kosten einer Schornsteinsanierung müssen nicht unbedingt anfallen. Häufig ist dies nur notwendig, wenn sich das Haus in einem Zustand befindet, der eine Kernsanierung notwendig macht.

Die technische Verordnung für Abgasanlagen ist die DIN V 18160-1. Zu Abgasanlagen zählen insbesondere Anlagen zur Abführung von Verbrennungsgasen von Blockheizkraftwerken, Wärmepumpen und Verbrennungsmotoren. Man unterscheidet dabei in Abgasanlagen für feuchte oder trockene Betriebsweise.