Abriss / Abbruch

Die Kosten für einen Abbruch werden häufig unterschätzt

Abriss und Abbruch können beim Haus bauen, beim Sanieren oder bei einer Renovierung verschiedene Stufen haben. Im Fachhandwerk spricht man auch schon von Abbruchmaßnahmen, wenn nur eine Wand entfernt wird oder Fensteröffnungen vergrößert werden.

In jedem Fall gilt es darauf zu achten, ein entsprechend zertifiziertes Unternehmen mit Abbrucharbeiten zu beauftragen, da es im Bereich der Entsorgung unzählige Regelungen gibt, was den Verbleib des Bauschutts angeht. Daher ist vorher das Gebäude zu untersuchen um festzustellen,  ob und inwiefern Sonderabfälle wie Asbest vorhanden sind. Bei selbst durchgeführten Abbrucharbeiten ist immer auf eine entsprechende Schutzausrüstung zu achten.

Beachten Sie, dass die Kosten für einen Teilabbruch nicht unbedingt wesentlich günstiger sein müssen als beispielsweise der Abriss eines kompletten Hauses. Die Kosten für den Abbruch sind in Preisangeboten für Neubauten meist nicht inklusive, da diese sehr stark schwanken können, je nach Gebäude, Alter, Baustoffen etc. Gerade im Bereich der Sanierung und Modernisierung werden die Kosten für Abbruch und Entsorgung häufig unterschätzt.

Achtung: Bei denkmalgeschützten Objekten ist auch der Abbruch – egal ob ganz oder in Teilen – schon genehmigungspflichtig!