Blitzschutz

Blitzschutz – sinnvolle Investition angesichts zunehmender Gewitterlagen

Bei der Planung sollte die Lage des Grundstückes berücksichtigt werden.

Die zunehmenden Gewitterlagen im Sommer bringen auch vermehrt Blitzeinschläge mit sich, was wiederum den Blitzschutz vermehrt in den Fokus rückt. Was heute hauptsächlich bei Industrieanlagen zum Einsatz kommt, kann auch für das Einfamilienhaus durchaus sinnvoll sein. Die Kosten für Blitzschutz sind beim Hausbau nur selten eingeplant. Je nach Lage des Grundstücks kann es durchaus sinnvoll sein, diese Kosten für einen Blitzschutz beim Haus bauen oder Sanieren einzuplanen. Müssen nach einem Blitzeinschlag die Elektroinstallation in Teilen erneuert oder hochwertige Geräte neu angeschafft werden, hat man das Geld unter Umständen schnell wieder raus.

Teilweise wird eine Erdung des Gebäudes über die Regenfallrohre vorgesehen. Eine solche Variante wirkt allerdings nur sehr eingeschränkt und stellt keinen wirklichen Blitzschutz dar. Bei der Gebäudemodernisierung kann es ratsam sein, über die Nachrüstung eines Blitzschutzes zumindest nachzudenken.