Calciumsulfatestrich

Calciumsulfatestrich – für moderne und glatte Oberflächen

Früher: Anhydritestrich.

Calciumsulfatestrich wird als Fließestrich eingebracht. Er ist nach ein bis zwei Tagen begehbar und nach zwölf bis 14 Tagen verlegereif. Gegenüber dem häufiger eingesetzten Zementestrich eignet er sich nicht für dauerhafte Feuchtigkeitseinwirkung und ist somit gerade im Außenbereich eher ungeeignet. Zudem wird er vor der Verlegung des jeweiligen Fußbodenbelags noch geschliffen und grundiert, was einen entsprechend hohen Aufwand mit sich bringt. Durch das Schleifen lassen sich allerdings sehr moderne und gleichzeitig glatte Oberflächen herstellen, weshalb ein Belag nicht mehr zwingend erforderlich ist. Calciumsulfatestrich ist jedoch nicht kostengünstiger als ein klassischer Fußbodenaufbau mit Zementestrich.