Fertighaus

Fertighaus – deutlich reduzierte Bauzeit, geringeres Fehlerrisiko

Das Fertighaus besteht aus Montageelementen, die in einem Werk bereits vorgefertigt und auf der Baustelle nur noch zusammengesetzt werden.

Wer sich beim Haus bauen für ein Fertighaus entscheidet, kommt in den Genuss zweier Vorteile: Beim Fertighaus können viele Ausbaustufen bereits unter idealen Bedingungen im Werk erfolgen, was das Fehlerrisiko auf der Baustelle und die Bauzeit für den Neubau des schlüsselfertigen Einfamilienhauses oder Mehrfamilienhauses deutlich reduziert. Häufig kommen bei Fertighäusern Holzrahmenbauweisen zum Einsatz, die sehr gut gedämmt werden können. Es gibt aber auch Verbundstoffe, die ein dünnes Ziegelmauerwerk mit Holzständern kombinieren. Fertighäuser eignen sich aufgrund ihrer guten Dämmmöglichkeiten sehr gut, um ein Passivhaus herzustellen.